Zurück Vorwärts
TripAdvisor
Ferien- & Wellnesshotel Windschar

Rezepte & Cocktails

Rezept des Monats

Blätterteigkissen mit Spargelragout

Rezept des Monats: Blätterteigkissen mit Spargelragout

Zutaten

Per 4 persone:
200 g Blätterteig
200 g weißer Spargel
200 g grüner Spargel Lauch, in feine Streifen geschnitten
50 g Lauch in feine Streifen geschnitten
10 g Butter
1/8 l Sahne
10 g geriebenen Parmesan
1 Tomate, geschält und in Streifen geschnitten
1 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten Pfeffer aus der Mühle, Salz
1 Eigelb zum Bestreichen des Blätterteiges

Zubereitung

Den Blätterteig auf einem bemehlten Tisch 1/2 cm dick ausrollen, auf ein Tablett legen und im Kühlschrank bei 2 Grad etwas ruhen lassen, damit er schnittfest wird. Den Teig in vier 6 cm breite und 6 cm lange Quadrate schneiden und mit Eigelb bestreichen.
Die Teigquadrate im vorgeheizten Backrohr backen.
Den Spargel schälen und in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen, wenn möglich getrennt, denn der grüne Spargel ist meistens schneller gar (10 Minuten). Den grünen Spargel in kaltem Wasser abkühlen lassen.
Die Spargelspitzen 2 cm lang abschneiden und für die Garnitur bereitstellen.
Den Lauch in der Butter dünsten, die Sahne und den Parmesan dazugeben und auf ein Drittel einkochen lassen.
Die Tomaten und den restlichen Spargel (in 1 cm lange Stücke geschnitten) dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen.
Die Blätterteigkissen in der Mitte aufschneiden, den unteren Teil auf den Teller legen, mit dem Spargelragout füllen, den Deckel darauf legen und mit den erwärmten Spargelspitzen servieren.

Gartemperatur für Blätterteigkissen: 180-200 Grad
Garzeit: 20 Minuten

Der gute Tipp:
Das Spargelragout kann man auch mit Bandnudeln servieren.
Die Blätterteigkissen kann man auch mit Pilz-, Gemüsesauce oder mit Wildragout füllen.

Cocktail des Monats

Bellini

Cocktail des Monats: Bellini

Zutaten

1 cl Grenadine
5 cl Sekt
Pro Cocktail ist etwa ½ frischer und reifer Pfirsich zu rechnen.

Zubereitung

Zuerst die Pfirsichhälfte entkernen und waschen, trocknen und dünn die Haut abschälen. Dann wird das Fruchtfleisch zusammen mit der Grenadine im Mixer pürriert. Das Pfirsichpüree in einen Sektkelch geben, langsam mit eiskaltem Sekt oder - noch edler - mit Champagner auffüllen und kurz umrühren.
Zurück